Prophetin, Mitmensch, Rabenmutter...?

Wie viel Ruth C. Cohn steckt in mir und was mache ich damit?

P - Persönlichkeitsseminar A2 - Aufbauseminar Erfurt
Seminareinheiten: 18
Sprache:
• Deutsch

Ruth C. Cohns Lebensgeschichte ist untrennbar mit den philosophisch-ethischen, politischen, spirituellen und handlungsleitenden Grundlagen der TZI verbunden. Sie wird Projektionsfläche für die Profilierung der eigenen (TZI-)Haltung und Identität.

Auf keine andere Person wird im TZI-Kontext so viel Bezug genommen, wie auf Ruth. C. Cohn. Sie ist noch immer das ‚Markenzeichen‘ Lebendigen Lernens. Die einen schätzen sie. Die anderen betrachten sie kritisch. Wieder andere haben so gut wie keinen Bezug zu ihr.
Egal wie man zu Ruth C. Cohn steht: Die philosophisch-ethischen, politischen, spirituellen und handlungsleitenden Grundlagen der TZI stammen von ihr. Ohne den zeitgeschichtlichen Kontext ihrer Lebensgeschichte, ihren Erfahrungen und kulturellen wie transkulturellen Einflüssen sind diese nicht zu verstehen.
In diesem Kurs werden wir uns mit verschiedenen, durchwegs ambivalenten Seiten Ruth Cohns beschäftigen. Sie nutzen wir zur Projektionsfläche für die Profilierung der eigenen (TZI-)Haltung und Identität. Dabei können neue Facetten an Ruth C. Cohn sichtbar werden wie auch Neues und Vertrautes in der eigenen Biografie bzw. im TZI-Verständnis. Wir möchten mit diesem Wechselspiel zwischen Ruth Cohn und der eigenen Persönlichkeit auf eine ungewohnte Entdeckungsreise gehen. Für alle, die sich schon mal mit der Frage beschäftigen wollten „Wie viel Ruth C. Cohn steckt in mir und was mache ich damit?“, ist das die Gelegenheit. Und für alle anderen auch!