Intervenieren - mutig und sorgsam in das Geschehen eingreifen

A1 - Aufbauseminar Bernried

Mein spontanes Handeln als Leitung unter die Lupe genommen.

Soll ich eingreifen? Darf ich dem Arbeitsprozess eine andere Richtung geben? Sollte ich fragen oder meine Meinung dazu geben, gar konfrontieren?
Von diesen Gedanken werden Leitungen von Sitzungen, Teams, Gruppen und Supervisor*innen ständig herausgefordert.

In diesem Seminar wollen wir

  • Interventionen in der Verlangsamung und Vergrößerung unter die Lupe nehmen
  • untersuchen, was zum Eingreifen geleitet, gedrängt oder verführt hat
  • herausfinden, was uns leitet, wenn wir darauf verzichten
  • untersuchen, welche Vorstellungen, Bilder und Ziele uns motivieren
  • unsere jeweiligen Situationsdeutungen genau betrachten
  • die eigene Wahrnehmung und Intuition schulen

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, anhand mitgebrachter Aufzeichnungen (Video oder Audio) an Interventionen aus ihrem Arbeitsfeld zu arbeiten. (In diesem Fall kann für die TZI-Ausbildung der Kurs als Supervisionskurs bescheinigt werden.)
In der Kursgruppe werden Interventionen aus Fallarbeiten vor Ort und im Rahmen des Prozesses der Kursgruppe unter die Lupe genommen.
Die Teilnehmenden vertiefen ihr "Interventionsrepertoire".

Unser Seminarhaus liegt direkt am Starnberger See und bietet neben intensiver Seminararbeit auch Möglichkeiten zur Erholung.