Gut genug reicht auch

Wahrnehmen und würdigen, was da ist. Entdeckungen im Unperfekten machen


P - Persönlichkeitsseminar Havelsee

Höchstleistungen im Job, eine erfüllte Partnerschaft, umweltbewusstes Reisen, tiefe Freundschaften, ganzheitliches Sporttraining, anspruchsvolle Literatur, gesunde Ernährung – die Liste der Erwartungen an uns ist lang.

Wir strengen uns an, das „Richtige“ zu tun und erleben trotzdem nur selten das Gefühl von Zufriedenheit. Irgendetwas scheint immer noch zu fehlen oder der Preis für das Perfektsein ist hoch.
Folgende Fragestellungen können uns bei der Klärung unterstützen:
Welche innere Messlatte lege ich an? Welche Erwartungen bestimmen mein Leben? An welchen Werten und Bewertungen orientiere ich mich? Wodurch entstehen bei mir Druck und Versagensängste?
Wir wollen uns auf die Suche nach unseren „inneren Antreibern“ und Maßstäben machen - und einen guten Umgang mit ihnen finden. Wir wollen entdecken, wie wir zu mehr Zufriedenheit kommen können, mit dem, was da ist. Gibt es vielleicht im Unperfekten Neues, Erleichterndes, Schönes zu finden? 
Das Chairperson-Postulat und die Axiome der TZI werden uns dabei unterstützen.